Über Uns

Der Centralverband Schweizerischer Schneidermeister – CSS – wurde 1907 gegründet und 2018 zu SWISSMODE Verband Bekleidung Schweiz umbenannt. Zu diesem Zeitpunkt wurden der Schweizerische Berufsverband für Bekleidungsgestaltung SwissMode, mit Schwerpunkt Damenbekleidung sowie der Verein SwissCouture integriert.
Die Ausbildung von Lernenden steht im Mittelpunkt der Verbandsgeschäfte. SWISSMODE ist für die berufliche Grundbildung von zukünftigen Bekleidungsgestalterinnen und Bekleidungsgestaltern zuständig.
SWISSMODE obliegen die Trägerschaften für die Schwerpunkte Damenbekleidung wie auch Herrenbekleidung in der Interessengemeinschaft Berufsbildung Bekleidungsgestalter/in IBBG. Dadurch werden die Verbandsmitglieder in den wichtigen Kommissionen und Arbeitsgruppen vertreten und erhalten so Zugang zu den notwendigen Informationen und Unterlagen zur Ausbildung der Lernenden.
Die Weiterbildung für Verbandsmitglieder und Interessierte ist eine weitere, wichtige Aufgabe von SWISSMODE. Der Verband organisiert und führt Weiterbildungskurse durch, wo Verbandsmitglieder und Bekleidungsgestalter/innen beider Fachrichtungen (Damen und Herren) ihr Wissen und Können vertiefen können, um den aktuellen Anforderungen begegnen zu können.
Das Kursprogramm umfasst ein breites Angebot an fachlichen, wie auch unternehmerischen Weiterbildungsmöglichkeiten. Von Schnitt- und Modezeichnen, Entwicklung von Figuren, Körperproportionen von Mann und Frau, Materialien, Zuschneiden, Anproben und Nähen bis hin zu Management und Unternehmensorganisation bietet die Bekleidungsfachschule BFS vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten für Anfänger, wie auch für Fortgeschrittene.
SWISSMODE fördert die Weiterführung der Fachschulen mit Stiftungsunterstützung und nimmt an internationale Kongressen teil. Er ist auch in der Mitgestaltung der Treffen des European Master Tailor Congress (EMTC) Involviert.
Wir freuen uns auf den Rückhalt einer grossen Mitgliederbasis und begrüssen Sie herzlich bei SWISSMODE Verband Bekleidung Schweiz.